Behandlungsbereiche

Stimm-, Sprach- und Sprechstörungen bei Kindern
und Erwachsenen.

Für Störungen im Bereich der Sprache, des Sprechens oder der Stimme gibt es vielfältige Ursachen. Oft ist es eine Kombination verschiedener Faktoren aus dem organischen, funktionellen oder psychischen Bereich. Eine genaue Abklärung durch den Arzt und eine logopädische Diagnostik geben Aufschluss darüber und sind Grundlage einer erfolgreichen Behandlung.

Beginn einer Behandlung

Je früher eine Therapie einsetzt, desto besser für ihren Verlauf. Gerade bei Kindern kann ein frühzeitiger Beginn (ab dem zweiten Lebensjahr) dazu führen, dass Schwierigkeiten im späteren Schriftspracherwerb – Lesen und Schreiben – vermieden werden.

  • Folgende Therapiebereiche behandeln wir:
    • Sprachentwicklungsstörung & -verzögerung

    • Artikulationsstörung

    • Myofunktionelle Störungen

    • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung

    • Lese- und Rechtschreibstörung

    • Stottern & Poltern

    • Rhinophonie, z.B. bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

    • Stimmstörungen

    • Aphasie

    • Dysarthrie

    • Schluckstörungen

  • Darüber hinaus bieten wir an
    • Elternberatung

    • Angehörigenberatung

    • Stimmprophylaxe

    • Beratung bei Mehrsprachigkeit innerhalb der Familie

Weiterführende Informationen des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie zu verschiedenen Störungsbildern